G-Wurf

geboren am 14. November 2014

 
 

Bilder, Stories & Filme

Geburt bis...   Klick

3. & 4. Woche    Klick

5. & 6. Woche    Klick

7. & 8. Woche    Klick

9. & 10. Woche    Klick

11. & 12. Woche    Klick

13. & 14. Woche    Klick

15. & 16.  Woche    Klick

Gavina ab Wo 17    Klick

Alle Videos

Die neun G's nach einem Tag

3 Tage - Rani bei der Arbeit

19 Tage - HUNGER!

26 Tage - Guten Morgen!

4 Wochen - im Wintergarten

Fast 6 Wo - Weihnachtstag 1

Fast 6 Wo -Weihnachtstag 2

Fast 6 Wo - im Garten

6,5 Wo - im Wintergarten

6,6 Wochen - im Garten

8 Wochen - im Garten

10,5 Wochen - Essen betteln

 
 

Rani mit ihren neun Welpen am ersten Tag

 

Mutter: Bharani vom Alpenspitz     HD B/B - prcd-PRA  N/N (A,frei)
Vater: Yanick vom Berg Sonnenhof     HD A1 - ED 0 - prcd-PRA N/PRA (B, Träger)    klick

 

3 Rüden:     Genuino    Girino    Giove
6 Hündinnen:     Gemma    Giada    Gavina    Gaia    Gleana    Galice
 

Inzuchtkoeffizient (IK) 0,15  - Ahnenverlust (AV) 14.29  -  Hier gibt's Details: Klick
 

Gesundheitsuntersuchungen:

  HD ED prcd-PRA
Genuino     N/N (frei)
Girino     N/N (frei)
Giove     N/PRA (Träger)
Gaia     N/N (frei)
Galice geröntgt, inoff. Auswertung folgt   N/N (frei)
Gavina HD A/A   N/N (frei)
Gemma HD A2 ED 0 N/N (frei)
Giada     N/PRA (Träger)
Gleana     N/PRA (Träger)

____________________________________________________________________________________

 

 
 

Bisherige Ausstellungen der G's:

 

Ausstellung

Datum

Klasse

Resultat

Girino 1. Clubsiegerausstellung A, Thalgau

24.05.2015

Jüngstenklasse

Vielversprechend 1, Jüngstenbester
Gemma Vereinssiegerschau Lehre

07.06.2015

Jüngstenklasse

Vielversprechend 1, Jüngstensieger
Gemma IHA Bremen

02.08.2015

Jüngstenklasse

Vielversprechend 1, Jüngstensieger
Gemma IHA Leipzig

22.08.2015

Jugendklasse V1, Jug-CAC, Jugendsieger
Gemma German Winner Show Leipzig 23.08.2015 Jugendklasse SG1
Genuino Spez. Rassehunde-A. Gruppe Bayern 06.09.2015 Jugendklasse V1, Jug-CAC, Jugendsieger
Girino IHA Tulln A, CACIB 26.09.2015 Jugendklasse V1, Jug-CAC, Jugendbester
Girino IHA Tulln A,  CACIB 27.09.2015 Jugendklasse SG1
Giove Clubausstellung SCSp, CH 18.10.2015 Jugendklasse V1, Jug-CAC, Jugendsieger
Gemma Herbstsiegerausstellung Dortmund 16.10.2015 Jugendklasse V1, Jug-CAC, Herbst-Jugendsieger
Gemma Bundessiegerausstellung Dortmund 18.10.2015 Jugendklasse V1, Jug-CAC,Bundesjugendsieger
Girino IHA Wels A 05.12.2015 Jugendklasse SG1
Girino IHA Wels A 06.12.2015 Jugendklasse V1, Jug-CAC, Jugendbester
Girino IHA Graz A 05.03.2016 Jugendklasse V1, Jug-CAC, Jugendbester, BOB
Gemma Offenburg D 12.03.2016 Zwischenklasse SG1
Gemma IHA Lingen D 23.04.2016 Zwischenklasse V1, VDH-CAC, CAC, CACIB, BOB
Gemma IHA Dortmund 06.05.2016 Zwischenklasse SG1
Gemma Europasiegerausstellung Dortmund 08.05.2016 Jugendklasse SG1
Gemma CAC Dormagen-Delh. 12.06.2016 Zwischenklasse V1, VDH-CAC, CAC, BOB, Rheinlandsieger
Gemma IHA Leipzig 20.08.2016 Zwischenklasse SG1
Gemma German Winner Show Leipzig 21.08.2016 Zwischenklasse V1, VDH-CAC
Gemma IHA Giessen 04.09.2016 Zwischenklasse V1, VDH-CAC, CAC, CACIB, BOB

Titel:

  • Gemma: VDH-Bundesjungendsieger 2015

  • Gemma: VDH-Herbst-Jugendsieger 2015

  • Gemma: VDH-Jugendchampion

  • Girino: ÖKV- Jugendchampion

 

 
  Die schönsten Bilder der G's

  
Galice mit gut 2 Jahren ende Januar 2017

_______________________________________________________________________________________________________

November 2016


Galice vom Alpenspitz mit 2 Jahren im November 2016

_______________________________________________________________________________________________________

April 2016

   
GEMMA nach ihrem Erfolg auf der IHA Lingen                   GAIA mit zum zweiten Mal auf Elba in den Ferien
Beide 17 Monate  _______________________________________________________________________________________________________
 

Dezember 2015

 
Girino mit 13 Monaten

  
Gavina mit 13 Monaten

_______________________________________________________________________________________________________
 

September / Oktober 2015
  
Genuino im September - 10 Monate                Gaia im Oktober auf Elba - 11 Monate

_______________________________________________________________________________________________________

August 2015

Gemma hat Gleana besucht! Die zwei Mädels sind hier 9 Monate jung

Gleana und Gemma                                                                 Gleana
_______________________________________________________________________________________________________

Juli 2015

            
Gemma - 8 Monate - am Strand von Julianadorp                      Galice - 8 Monate in den Ferien in Südengland
_______________________________________________________________________________________________________

Mai 2015

        

     

  
Girino mit 6 Monaten - wir haben ihn in der Nähe von Salzburg getroffen wo wir anlässlich der Österreicher Clubausstellung hingefahren sind. Nebst Ausstellung, auf der Girino den Titel "Jüngstensieger" bekommen hat, haben wir schöne Stunden zusammen verbracht! Auf den letzten zwei Bildern ist Girino mit seiner Mutter Rani.
_______________________________________________________________________________________________________

 

 


 
 

____________________________________________________________________________________

 

Die Gewichtstabelle der  G's - (Journal nach unten scrollen s)
 

Datum

R
Genuino

R

Girino

R

Giove

H

Gemma

H

Giada

H

Gavina

H

Gaia

H

Gleana

H
Galice
Geburt 275g 280g 280g 260g 270g 260g 200g 265g 240g
1 Woche 350g 447g 472g 320g 411g 407g 282g 348g 357g
2 Wochen 502g 681g 768g 504g 700g 584g 440g 530g 497g
3 Wochen 770g 980g 1144g 795g 1040g 862g 650g 811g 770g
4 Wochen 1160g 1485g 1645g 1245g 1410g 1405g 950g 1220g 1185g
5 Wochen 1815g 2165g 2225g 1735g 1930g 1930g 1280g 1800g 1590g
6 Wochen 2250g 2700g 2740g 2095g 2290g 2385g 1700g 2190g 2000g
7 Wochen 2700g 3265g 3275g 2605g 2755g 2860g 2130g 2700g 2453g
8 Wochen 3580g 4070g 4050g 3290g 3510g 3600g 2720g 3350g 3080g
9 Wochen 4400g 4800g 4800g 4000g 4200g 4400g 3400g 3700g 3800g
10 Wochen 4800g 5550g 5150g - 4500g 4750g 3650g - 4200g
11 Wochen - 6100g 5900g - 5200g 5400g 4200g - 4700g
13 Wochen - - 7900g - 6400g 7000g 5500g - 6100g
14 Wochen - - 8600g - - 7600g 6000g - 6400g

G-Wurf Journal

14. November    Die neun Welpen sind in der Nacht vom 13. auf den 14. November innerhalb siebeneinhalb Stunden geboren. Die Geburt war sehr ruhig und problemlos. Nachdem Rani den ersten Buben zuerst ausserhalb des Nestes werfen wollte, schaffte sie es kurz bevor er rausplumpste doch noch ins Nest und verliess es nicht mehr bis in den späten Morgen. Sie kümmert sich sehr gewissenhaft um ihre neun Babys! Abgesehen von den zwei Hündinnen Gialla und Verde sind die Gewichte sehr einheitlich. Boy Blu und Girl Verde hatten bei der Geburt schon ein schwarzes Näschen!

19. November    Am ersten Tag nach der Geburt haben 5  Welpen abgenommen und 4 zu. Am meisten hat Boy Rosso abgenommen, der ist nach vier Tagen aber jetzt über seinem Geburtsgewicht. Girl Arancione hat auch recht viel abgenommen, aber die nächsten zwei Tage gut zugenommen. Girl Rosa hat nach zwei Tagen wenig abnehmen nun wieder ihr Geburtsgewicht erreicht. Girl Gialla hat "nur" 15g abgenommen, was aber im Verhältnis zu ihrem Geburtsgewicht recht viel war und dann auch nur zaghaft zugenommen. Nun ist sie aber 10% über ihrem Geburtsgewicht !

7. Dezember    Nun sind die G's schon über drei Wochen alt, knurren, gurren und versuchen zu bellen beim spielen. Sie wurden entwurmt, haben die erste zusätzliche Welpenmilch auf ihre Art erfolgreich geschlabbert und zwei, drei Tage später etwas erfolgreicher auch schon aufgeweichtes Welpenfutter, etwas "entschärft" mit Haferbrei. Vom Welpenzimmer, wo Rani mit ihnen Anfangs gerne alleine war, sind sie nach 12 Tagen, als sie anfingen die Augen zu öffnen, ins Wohnzimmer gezogen, wo sie bald schon einen grösseren Auslauf zur Wurfkiste dazu bekommen haben. Der Auslauf liegt direkt vor dem Ausgang zum Wintergarten, wo sie bald noch viel mehr Platz zum spielen haben werden. Ganz aktuell sind bei allen die Zähnchen schon ganz durchgebrochen.

 

12. Dezember    In der 4. Woche haben wir den Wintergarten bereit gemacht, wo die Kleinen nun jeden Tag zwei, drei Spielrunden verbringen. Den Boden haben wir neu mit weichen rutschfesten Spielmatten ausgelegt der auch etwas wärmer ist als die Steinfliesen. Alle sind ohne zu zögern über die Schwelle vom Nestauslauf in den Wintergarten geschritten und haben sofort begonnen alles zu Erkunden. Rani hat sie da draussen regelmässig verpflegt, hat alles überwacht und sauber gehalten!

 

28. Dezember    Seit sie fünf Wochen sind, spielen sie zuerst einzelne Stunden draussen und schlafen danach auch eine "Runde" im Dogloo. Nach einer kurzen zweiten Spielrunde wird es ihnen zu kalt und sie setzen ihr Spiel im Wintergaren fort oder schlafen dort an "der Wärme" (15° C) sofort ein. Seit zwei, drei Tagen sind sie gerne mehrere Stunden draussen und verziehen sich in die geschützte Ecke des Sitzplatzes ins Dogloo zum schlafen, sobald sie müde sind. Wenn die grossen im Garten etwas zum Kauen bekommen, kauen auch sie schon gierig an einem Hasenohr oder nagen an einem Straussenbeinknochen, der fast grösser ist als einer von ihnen selbst. Rani bringt ihnen ihr Kaustück immer zuerst und kommt sofort für ein Neues für sie selbst betteln, dass sie dann frisst. Dann überwacht sie die Welpen beim Schlemmen. Wenn sie denkt es sei genug, fängt sie an "aufzuräumen" und dann müssen die Kleinen lernen, dass jetzt Mami isst, dafür dürfen sie dann noch ausgiebig saugen!
Inzwischen haben die G's schon ihre ersten Autofahrten und ihren ersten Tierarztbesuch hinter sich und haben beides sehr souverän  gemeistert. Vier Familien haben sie besucht um ihr zukünftiges neues Familienmitglied und unsere Grossen kennen zu lernen. Drei dieser Familien haben dafür sehr weite Fahren auf sich genommen (Aus Dortmund, Wien und Nürnberg). Unsere Hunde, gross und sehr klein, sind auf alle Besucher freudig zugegangen und haben die Aufmerksamkeit genossen. Immer noch lassen sie uns die ganze Nacht schlafen! Wir hören sie in manchen Nächten zwei, dreimal leise spielen - sehr kurz und schon ist es wieder ganz still! Richtig fängt ihr Tag erst zirka 08.00Uhr an.

 

 

9. Januar    Heute sind die G's schon 8 Wochen und es ist ganz schön viel los hier... Wir haben bis jetzt den perfekten Winter für einen Wurf: trocken, viel Sonne und nicht zu kalt. Kälte würde den G(I's) aber nichts ausmachen, sie sind bei jeder Temperatur am liebsten draussen und kommen erst rein, wenn es schon finster ist. Sie toben im Garten, spielen unter den Tannen, im Tunnel, Bällepool und kämpfen mit Flaschen die rasseln und Zerrkordeln, die aufgehängt sind. Dann schlafen sie alle aneinandergekuschelt im und vor dem Dogloo.
Die G's haben bereits ein paar Ausflüge mit dem Auto gemacht, unter anderem zum Tierarzt wo sie erstmal nur einen Mikrochip und eine Blutabnahme durchstehen mussten (was sie auch mit Bravour gemeistert haben). Zum Impfen und einer zweiten, gründlicheren Untersuchung fahren wir später... mit sieben Wochen haben wir Manuela zum Bahnhof in Bellinzona gebracht und davor gleich einen Stadtbummel in der Welpenkutsche erlebt. Wir sind fast nicht vorangekommen vor lauter begeisterten Passanten. Die G's haben aber erstmal alles nur aus der Kutsche erleben dürfen, Geräusche der Stadt, Busse, Motorräder andere Hunde und vor allem sollte ja eine Autofahrt mit einem Erlebnis verbunden werden, nachdem sie dann die Heimfahrt total verschlafen und das Auto als "schön ruhig, gemütlich, endlich schlafen, wie zu Hause" empfinden. Ich konnte dann mit neun schlafenden Welpen im Auto in aller Ruhe in zwei verschieden Geschäfte gehen und sie haben nur mal kurz geblinzelt, wenn ich ausgestiegen und wieder eingestiegen bin. Es war auch wieder Besuch  hier, zweimal eine Familie mit Kindern und einmal war sogar "unsere" Fiamma dabei, die die Welpen und den Welpengarten (zuerst etwas skeptisch) unter die Lupe genommen hat. Rani hat sie nach kurzem Begrüssen sofort zu den Welpen gelassen.

 

18. Januar    In der neunten Woche wurde einiges unternommen mit den Kleinen... Diejenigen, die als erstes und vor allem am weitesten wegziehen, durften mich an den Neujahrsapéro des Spitzclubs begleiten, um auch schon mal zwei längere Autofahrten zu erleben (zwei Stunden pro Weg). Dort sind ganz viele Menschen und Hunde frei herumgelaufen.  Die fünf (Girino, Genuino, Gemma, Galice, Gleana) haben sich bald überall herumgetrieben und waren kaum mehr zu überwachen. Während des Essens haben sie gnädigerweise in der Welpenkutsche tief geschlafen. Am Dienstag ist Besuch gekommen: Die Fuhrmannsspitze Casima und Arkas mit Begleitung. Das wurde zu einem Spaziergang mit Leinenlauftraining ausgenützt! Am Mittwoch war wieder Autofahren für alle angesagt: es ging über die Monte Ceneri Autobahn nach Mezzovico in die Welpenanlage, die extra für die G's geöffnet hatte. Der "Haushund", ein grosser brauner Labradoodle war auch da. Sie ist wirklich Welpentauglich und Rani kennt sie schon lange, deshalb darf sie auch mit den Welpen spielen. Alles wurde untersucht und ausgetestet, das Pferd nebenan zuerst heftig angebellt und dann ignoriert und die Rückfahrt wieder komplett verschlafen! Am Donnerstag dann eine kurze Autofahrt zum Impfen. Freitag ist wieder Besuch aus Dortmund gekommen. Es wurde nun definitiv entschieden, dass aus Rosa Gemma wird und so ist sie am Samstag mit gut neun Wochen abgereist. Wir haben schon gehört, dass Klein Gemma die sehr lange Reise mit Bravour gemeistert hat.

 

5. Februar    Inzwischen sind auch Gleana, Genuino und Girino ausgezogen. Gleana ist kurz nach Gemma in die Nähe von Dresden ausgewandert, Genuino ist in die Nähe von Nürnberg in die Verwandtschaft seines Papas Yanick gezogen und Girino nach Wien. Die verbleibenden fünf lassen es uns nicht langweilig werden und es wird auch immer wieder etwas unternommen mit ihnen. Noch mit Girino und seiner neuen Familie, die drei Tage im Tessin waren bevor sie ihren Buben mitgenommen haben, sind wir noch mal nach Bellinzona. Diesmal sind alle an der Bahnhofstrasse und im Zentrum an der Leine gelaufen. Abwechslungsweise, und so haben die anderen jeweils von der Welpenkutsche aus alles beobachten können. Dann sind wir zu sechst (Giove, Gaia, Gavina, Galice, Giada und Rani durch (Gotthardtunnel) und über (Brünigpass) die Alpen ins Berner Oberland gefahren, wo es viel Schnee hat. Das war eine Gaudi in dem Tiefschnee herum zu stampfen und zu hüpfen. Dort haben sie auch noch Bekanntschaft mit dem Senior-Boarder Collie Sunny gemacht. Die jeweils zwei Stunden Autofahrt haben sie mehr oder weniger verschlafen. Abwechselnd sind sie für Autofahrten in Einzel- oder Zweier-Böxchen. Ausflüge auf die Felder gehören natürlich auch zum G-Animationsprogramm. Die Nächte sind sie super-ruhig im Wohnzimmer. Ab fünf Uhr wollen sie in den Wintergarten, wo sie sofort in die Bettchen verschwinden und noch mal zwei, zweieinhalb Stunden schlafen!

 

4. März    Wie die Zeit vergeht... seit gestern sind nur noch drei G's da, aber in den Wochen vorher ist noch einiges gelaufen! Vor zweieinhalb Wochen sind Giada und Galice mit 13 Wochen am gleichen Tag in ihre neuen Zuhause gezogen. Galice konnte wegen Allergien von zwei Familienmitgliedern leider nur fünf Tage bei der Familie bleiben und so lebt sie nun wieder bei uns. Vor Galices Rückkehr haben Giove, Gaia und Gavina mich an die IHA nach Fribourg begleitet. Das war ein Ereignisreicher Tag mit zwei langen Autofahrten, die die drei ohne einen einzigen Mucks ganz brav gemeistert haben. Die drei sind auch noch mal in der Hundeschule gewesen, wo diesmal drei "fremde" grosse Hunde waren zum Kennenlernen. Mitte 15. Woche ist dann Gaia zu einer Familie mit vier Kindern gezogen, die wir schon seit einem Jahr kennen. Mit Giove, Gavina und Galice bin ich Ende 15. in Biasca und Anfang 16. Woche in Bellinzona einzeln mit ihnen an der Leine durch die belebtesten Strassen gelaufen. Sie haben Hautnah Busse, Fahrräder, Rollstühle, Kinderwagen, verschiedenste Hunde und Menschen, auch mit Regenschirmen erlebt. Die "Stadthunde" sind echt cool zum trainieren, die beachten andere Hunde kaum und bleiben sehr ruhig, das ist super für die Kleinen! Dreimal habe ich einen Busschauffeur angequatscht, damit er extra einmal Türen öffnet und wieder schliesst und immer wieder sind wir nah an Shops durchgegangen damit auch diese Türen sich bewegen. Es war einfach spitze, wie gelassen sie waren und wie schön sie an der Leine gelaufen sind. Ja und Autofahren bedeutet für die Kleinen: Abenteuer!! Wenn das Garagentor hochgeht, rennen sie hinter das Auto und warten darauf, dass sie eingeladen werden, oder sie versuchen in die Welpenkutsche zu klettern - Hauptsache Ausflug, egal mit welcher KutscheJ!
Gestern ist nun Giove abgereist, er bleibt wie Giada und Gaia in der Schweiz. Giove wird bei einer Cousine von ihm leben, deren Mutter eine Halbschwester von Rani ist! Auch für Galice und Gavina ist die Zeit hier bald vorbei. Beide haben letzten Samstag Besuch gekommen und werden nun auch bald abgeholt. Die paar Tage geniessen wir jetzt noch!

 

31. März    Mit genau 16 Wochen ist also Galice zum zweiten Mal ausgezogen und wir freuen uns immer sehr über liebe Nachrichten von ihrer Familie. Natürlich freuen wir uns über Nachrichten von allen G-Familien und wir werden auch schön verwöhnt von ihnen, aber wenn ein Welpe einmal zurückgekommen ist, macht man sich um diesen wahrscheinlich ein bisschen anders Sorgen ob es wohl nun klappt oder nicht, als bei den anderen.

Am ersten Tag der 17. Woche ist dann auch Gavina mit ihrer neuen Familie abgereist und wir haben in dieser Woche nichts negatives gehört. Trotzdem, und obwohl wir ein sehr gutes Gefühl hatten, hat es für die neue Familie mit Hund nicht gestimmt und so ist Gavina nach 9 Tagen wieder bei Mama, Grosseltern und "Tante" eingezogen. Gavina ist lebhaft, unternehmungslustig, immer aufgestellt und macht uns sehr viel Freude und Spass. Sie fährt extrem gerne Auto und schläft Nachts in der Regel durch. Wir geniessen sie richtig und können uns ein Leben ohne sie schon fast nicht mehr vorstellen - nach nur zwei Wochen "Allein-G-Welpe" hier!! Sie kann nichts erschrecken und sie hat vor nichts aber auch gar nichts Angst, ausser leider fremde Hunde... nach zwei kurz aufeinanderfolgenden schlechten Erlebnissen, denkst sie wohl, jeder fremde Hund wolle sie gleich attackieren.. oder dachte sie, denn das geht nun schon viel besser, weil wir fleissig daran arbeiten und ihr so viele positive Kontakte wie nur möglich ermöglichen!!

 

Trotz aller Freude über sie müssen wir uns mit dem Gedanken anfreunden, dass auch für Gavina irgendwo die richtige Familie lebt und sie vielleicht bald hier bei uns entdeckt... Gavina soll erst dann wieder ausziehen, wenn wir sicher sind, dass es für sie genau die richtigen Menschen sind, die gerne ihr Leben mit ihr teilen wollen!

 

14. April    Heute werden die G's schon fünf Monate! Und alle sind nun ausgezogen, Gavina seit fünf Tagen... Sie lebt nun zusammen mit einer achteinhalb jährigen Schäferhündin, mit der sie sich schnell angefreundet hat ganz nah bei Giove, also ebenfalls in der Schweiz...  Bei einer lieben Familie, die uns schon vor zweieinhalb Jahren besucht hatte um unsere Hunde kennen zu lernen und nun solange auf "die Richtige" gewartet hat.


Wir wünschen allen G's weiterhin alles Gute mit ihren Familien und hoffen darauf sie alle mal wieder zu sehen!

 

Ich müsste mich hier wiederholen und noch mal das gleiche schreiben wie beim E-Wurf! Kurz gesagt:
Vieles hat Rani ja von ihrer Mutter Trixy geerbt und gelernt, die auch alles so toll gemacht hat, da sie beim C- und D-Wurf fleissig mitgeholfen hat, aber Rani macht alles ruhiger, geduldiger und länger!
Rani ist als Hundemutter unübertrefflich!! Einfach Spitze!

 

 
 

G-Wurf - Die Planung

 

September 2014    Nachdem wir uns einen der ganz wenigen in Frage kommenden Rüden für Rani angeschaut haben (Verwandtschaftsgrad!), wir und Rani ihn auf zwei langen Spaziergängen kennenlernten und er uns total begeisterte,  war unser Entschluss für den Winterwurf gefasst.

 
Yanick vom Berg Sonnenhof und Bharani vom Alpenspitz bei ihrem ersten Treffen am 1. September

 

Da Rani dann beschlossen hat, etwas früher als wir erwarteten läufig zu werden, mussten wir nur zwei Wochen danach schon wieder losfahren... Seit dem 18. September ist Rani nun von Yanick gedeckt und so geht das freudige Warten wieder los, bis wir erfahren, ob es geklappt hat. Wenn alles gut geht erwarten wir die Welpen Mitte November.

 

Rani und Yanick haben sich Zeit gelassen und der Schöne brauchte ab und zu einfach seine Ruhe vor der aufdringlichen RaniJ

 

Immer wieder wurde heftig geflirtet, und was dann zwischen den zwei Bildern geschehen ist, könnte vielleicht...
der Gartenzwerg erzählen

 

Die Welpen von Yanick und Rani werden den selten tiefen IK von 0.15 und einen AV von 14,29 haben.
 Yanick hat in beiden Elternlinien den American Eskimo Dog in den Ahnen, der 2002 nach Deutschland
(rück)-importiert wurde, um das Blut der deutschen Grossspitze aufzufrischen. Der American Eskimo Dog wurde aus während den "grossen Auswanderer-Jahre"  nach Amerika mitgenommenen deutschen Spitzen gezüchtet. Er kann eine Augenkrankheit (prcd-PRA) vererben, an denen die Nachkommen schon mit 4-6 Jahren erblinden könnten.

* Nur wenn zwei Träger miteinander verpaart würden, könnten ein Teil der Nachkommen erkranken *
Deshalb wollen wir nur einen Rüden aus dieser Linie einsetzen, der diesen Test nachweisen kann.

 

Yanick ist nun der erste bekanntgegebene, als Träger nachgewiesene Grossspitz! Trotzdem wollen wir nicht auf diese für die Grossspitzzucht sehr wichtige Blutlinie, den ausgezeichneten Charakter und Typ und die allgemeine Gesundheit (HD und ED-frei) von Yanick verzichten und wir danken Yanicks Familie für den offenen Umgang mit dem Resultat!

 

Unsere Rani haben wir nach Erfahren des Resultats von Yanick, noch vor unserer Entscheidung zum Wurf, vorsichtshalber sofort testen lassen. Wie beim deutschen Grossspitz bis anhin erwartet ist sie prcd-PRA-frei.

 

Hunde, von denen nur ein Elternteil Träger (N/PRA (Träger/carrier/B)) ist, erkranken nicht an prcd-PRA und werden bei vielen Rassen der Zucht erhalten. Gerade bei einer Rasse mit so einem kleinen Bestand wie bei den Grossspitzen ist es wichtig, diese Hunde deswegen nicht aus der Zucht auszuschliessen! Selbstverständlich dürfen sie nur mit einem prcd-PRA-freien (N/N (normal /clear/frei/A)) Partner verpaart werden.

 

Uns erscheint die Verpaarung mit einem prcd-PRA-Träger sinnvoller, als eine verwandtschaftlich sehr enge Verpaarung. Diesen Gentest kann man schon bei sehr jungen Welpen einfach durchführen. So muss man diese Krankheit nicht zum Ausbruch kommen lassen oder kann in weiteren Generationen sogar das Träger-Gen "rauszüchten", indem man Welpen eben testet bevor entschieden wird, ob sie in die Zucht gehen oder nicht! Sollten sich Welpenkäufer später anders entscheiden, so wird ein Träger, B nur mit einem getesteten prcd-PRA-freien Grossspitz verpaart, was zu 99,9% alle deutschen Grossspitze sind.

 

Von den direkten Nachkommen und deren weiteren Generationen der in der Grossspitzzucht eingesetzten importierten American Eskimo Dogs sind bisher nur sehr wenige untersucht oder die Befunde bekannt gegeben worden. Leider wurden ungetestet (oder ohne Resultate bekannt zu geben) schon 4  Generationen Eskimo Dog-Nachkommen  in die deutsche Grossspitzzucht eingebracht. Auf unserer Seite (Ihre Fragen - unsere Antworten) wird seit 2010 über mögliche Träger unter den in die Grossspitzzucht eingebrachten American Eskimo Dogs und ihren Nachkommen informiert und davor gewarnt ungetestete Welpen zu übernehmen.

UPDATE Aug. 2016:
seit diesem Wurf sind laut Datenbank an die 70 Grossspitze getestet worden, wovon zirka 30 aus AED-Abstammung kommen...

 

Erklärungen zur prcd-PRA, die unter vielen anderen Rassen auch beim American Eskimo Dog vorkommt:
Ihre Fragen - unsere Antworten (weiterführende Links vorhanden)

 

Information an alle Grossspitzzüchter, Deckrüdenbesitzer und Grossspitzliebhaber pdf

 
   
 

Welpen

Nach oben

Startseite/Enter