Wurfplanung  
 
 
  Die Planung passen wir immer unseren Hunden an (Zeit, Gesundheit, Vitalität, Alter usw.) und nicht den Anfragen - über die wir uns aber immer freuen!
Planung für die einzelnen Hündinnen - ganz unten
 
 

 

Wurfplanung 2018

 

Juni 2018    Rani ist bereits seit zwei Wochen gedeckt und es sind hoffentlich kleine AMIRANIs unterwegs!

Hier geht's zum Trächtigkeitskalender   klick
Sie wurde unerwartet früh läufig und so sind wir an ihrem 10. Läufigkeitstag losgefahren und haben am 11. Tag den Bummi getroffen. Die zwei sind wortwörtlich aufeinander geflogen und so klappte es wie erwartet schon kurz nach ihrem Zusammentreffen im  Garten vom Ferienhof Sommerberg. Es war so toll mit anzusehen wie sich die zwei mochten und vor allem wie beide genau wussten warum sie sich kennenlernen sollten - und das auch sichtbar genossen - aber seht selber:

 

 

 

      

 

 

Nun wollen wir den schönen Bummi (sein Rufname) auch noch richtig vorstellen: Er wurde unter dem Namen AMIR von den Fildern geboren. Seine Eltern sind entweder VDH/FCI-Spitze oder stammen von solchen ab. Er selbst wurde im IHV gezüchtet, da seine Züchterin im Verein deutscher Spitze keinen Weg sah mit ihrer Hündin vernünftige Verpaarungen zu machen. Bummi wurde aber nun wieder im Verein deutscher Spitze (VDH) unter dem Namen AMIR (Rahmig) ins Register der FCI aufgenommen und hat dort seine Zuchtzulassung erhalten. So erhalten seine Welpen Anhang-Papiere der FCI.

Seine Gesundheitsergebnisse sind hervorragend: HD B/B - ED 0/0 - PL 0/0 (ED und PL ist freiwillig)

Ausserdem wurde er auf Prcd-PRA und Oca2 getestet und von beidem ist er frei wie auch Rani.

Wie unten schon beschrieben, wurden beide auf Farben getestet somit wissen wir mit welchen Farben wir rechnen dürfen und sind uns auch bewusst, dass Farben fallen können, mit denen nicht weiter gezüchtet werden darf, dessen Träger aber genauso tolle Familienhunde werden können UND die ebenfalls FCI-Papiere erhalten werden.

Von Bummis Charakter war ich schon angetan als ich ihn im Januar 17 das erste mal traf und nun bin ich es noch mehr!

 

Mit dieser Verpaarung erreichen wir wiederum selten tiefe Inzucht-Werte für Grossspitze:
Inzuchtkoeffizient 1,5% - Ahnenverlust 13,5%

 

WIR  HOFFEN SEHR DASS ES GEKLAPPT HAT UND SIND TOTAL GESPANNT AUF DIESEN WURF!

 

__________________________________________

April 2018    Rani wird noch einmal Welpen bekommen. Wir freuen uns sehr über unseren Entschluss!

Sie hat sich auch von ihrem dritten Wurf im Frühjahr 2016 sehr schnell erholt, ist mit ihren bald acht Jahren körperlich sehr vital, fit, gesund und unternehmungslustig. Den TA hat sie in ihrem bisherigen Leben krankheitshalber noch nie gebraucht.

Sie ist einfach eine Wucht als Zuchthündin... die Art wie sie ihre Welpen aufzieht, mit so viel Geduld, Freude und Hingabe, möchten wir noch einmal erleben und sie ganz bestimmt auch, denn wenn es nach ihr ginge, hätte sie ganz sicher keine 4 Läufigkeiten ausgelassen. Die letzten zwei Male, als wir mit Cima zum Decken waren, hätte es Rani am 5. Tag der Läufigkeit bestimmt wieder geschafft (wie beim nicht geglückten H-Wurf), Cima den Rüden auszuspannen, hätten wir sie nicht total "unter Verschluss" gehalten J

 

Die Läufigkeit erwarten wir Mitte/Ende Juni. Den Vater werden wir hier auch noch vorstellen, nur soviel vorneweg: Er ist schwarz, trägt aber in seinen Genen die Farbe weiss... Somit können wir (nach Theorie) 50% weisse Welpen erwarten und gemäss Farbtests können die (theoretischen) anderen 50% schwarz m. Abzeichen, schwarz-weiss gescheckt, sable m. Abzeichen und sable-weiss gescheckt fallen. Wir sind uns bewusst, dass nach bestehendem Standard der FCI nur die weissen und die schwarzen (auch mit kleinen Abzeichen) später eine Zuchtzulassung erreichen könnten. Meistens ist es so, dass von einem Wurf, je nach Wurfgrösse, nur 1-3 Nachkommen in die Zucht gehen - aber genau für diese wenigen müssen wir die Verpaarung planen!

 

_________________________________________________________________________________


Planung für die einzelnen Hündinnen

(aktualisiert im Juni 2018)

Rani    (Bharani vom Alpenspitz)

Rani hat uns bisher in drei Würfen 29 Welpen geboren hat, 28 davon aufgezogen! Die drei Geburten waren problemlos und auch die Aufzucht der Welpen hat Rani trotz der grossen Würfe mit einer Geduld und Leichtigkeit gemeistert, die uns oft staunen liess.

Ranis Beschützerinstinkt um die Welpen gegen ihre ranghöhere Mutter hat sich mit jedem Wurf gesteigert, deshalb haben wir lange überlegt, ob es sinnvoll ist mit ihr noch einen weiteren Wurf zu haben.
Ein gutes Verhältnis in unserem Rudel, wo keiner von den anderen getrennt leben muss, wollen wir nicht aufs Spiel setzen
- das ist uns zu wichtig!

Dass ihre Mutter den Welpen gegenüber immer gut gesinnt ist, kann Rani im Voraus nicht wissen, denn Trixy gibt sich immer sehr besitzergreifend und dominant. Trixy wird aber nun älter und auch etwas gleichgültiger, will eher mal ihre Ruhe haben und hat im neuen Haus nun gute Möglichkeiten sich von dem Rummel fern zu halten... Die jüngeren Hündinnen sieht Rani nie als Gefahr für ihre Welpen - also darf Rani noch einen letzten Wurf haben!
Fit und gesund ist sie. Rani war in ihrem bisherigen Leben keinen Tag krank! 

zu Ranis Seite

_______________________________________________

 

Lumi   (Illumina vom Alpenspitz)

Mit Lumi planen wir frühestens im 2018, eher 2019 einen Wurf.

 

Sie hat im Juni nun auch die Zuchttauglichkeitsprüfung mit Wesenstest mit Bravour bestanden!

Deckpartner für Lumi haben wir natürlich auch schon im Auge J

zu Lumis Seite

_________________________________________________

 

 

Cima    (Donnie van Millus)

 

Cima hatte 3 Würfe mit je drei Welpen.

Voraussichtlich planen wir mit Cima keinen Wurf mehr... Sie hatte sich während ihres K-Wurfs dermassen vom Rest des Rudels abgesondert, dass es nach dem Auszug der Welpen ein sehr langer und mühsamer Prozess war sie wieder zu integrieren.
Irgendwie schon schade, denn für einen vierten Wurf für Cima hätte ich noch so viele Möglichkeiten. aber ein harmonisches Rudel ist uns einfach wichtig... Jedenfalls zeigt die Auswahl an Rüden die wir für Cima hätten, dass man mit Weitsicht und Vorausdenken (weiter als die nächste Generation) mit den weissen Grossen toll verpaaren könnte. Die Planung von Cima und ihren Nachkommen fing nämlich schon bei ihren Eltern an, wo ich als zukünftige Interessentin (zuerst eines zukünftigen Deckrüden, dann noch für Cima) den Deckpartner für Brandy mit auswählen konnte.
Wir freuen uns, dass aus Cimas zweitem und dritten Wurf ein Rüde und eine Hündin für die Zucht vorgesehen sind - der Rüde würde sich auch hervorragend für Lumi oder eine ihrer Schwestern als Deckpartner eignen

( IK 1,84 - AV 19,17)

Noch haben wir die Hoffnung nicht aufgegeben, dass auch der schwarze Rüde Felan-Jaro, aus Cimas erstem Wurf die Zuchtzulassung anstreben wird!


zu Cimas Seite

_______________________________________________

 


Trixy van Millus

 

Unsere erste Zuchthündin Trixy hatte vier Würfe mit insgesamt 28 Welpen. Ihre Geburten waren alle problemlos und die Welpenaufzucht mit ihr eine grosse Freude. Sie geniesst bei uns wohlverdient den Ruhestand als Zuchthündin, ist hier aber immer noch die unangefochtene Rudelführerin und nebenbei Mutter und Oma J
 

zu Trixys Seite

 

 
     
  zurück zu Welpen