Wurfplanung  
 
 
  Die Planung passen wir immer unseren Hunden an (Zeit, Gesundheit, Vitalität, Alter usw.) und nicht den Anfragen.
Planung für die einzelnen Hündinnen - ganz unten
 
 

 

Dieses Jahr (2017) wiederholen wir die Verpaarung von
Cima (Donnie van Millus) und Asco von den Altmarkspitzen
Gedanken zu  Planung weiter unten bei "Cima" und bei J-Wurf ganz unten



Wir erwarten die Welpen um den 7. September 2017 im neuen Haus im Wallis

_________________________________________________________________________________
Planung für die einzelnen Hündinnen

Rani    (Bharani vom Alpenspitz)

Rani hat uns in drei Würfen 29 Welpen geboren hat, 28 davon aufgezogen, trotzdem wäre sie jung und fit genug, in eineinhalb-zwei Jahren noch einen Wurf zu haben... Die drei Geburten waren problemlos und auch die Aufzucht der Welpen hat Rani trotz der grossen Würfe mit einer Geduld und Leichtigkeit gemeistert, die uns oft staunen liess.

Da sich aber Ranis Beschützerinstinkt um die Welpen gegen ihre ranghöheren Mutter mit jedem Wurf gesteigert hat, wissen wir noch nicht ob es sinnvoll ist mit ihr noch einen weiteren Wurf zu haben.
Ein gutes Verhältnis in unserem Rudel, wo keiner von den anderen getrennt leben muss, wollen wir nicht aufs Spiel setzen
- das ist uns zu wichtig! Es war bei ihrem dritten Wurf die ersten drei-vier Wochen schon fast eine logistische Meisterleistung, die zwei nur da und dann zusammen zu lassen wo wir auch sicher sein konnten, dass sie locker und freundlich miteinander umgingen und nicht einen Kampf um die Welpen starteten.

Dass ihre Mutter den Welpen gegenüber immer gut gesinnt war, konnte Rani im Voraus nicht wissen, denn Trixy gibt sich immer sehr besitzergreifend und dominant...  Wie immer werden wir die Wurfplanung situationsgemäss anpassen, immer die Gesundheit unserer Hunde im Vorrang - auch wenn es traurig macht zu denken, dass der I-Wurf der letzte Wurf mit Rani gewesen sein könnte...

Wir haben ja eine Tochter von Rani behalten und obwohl Lumi sicher eine eigene Persönlichkeit wird, setzen wir dennoch ein wenig Hoffnung in sie, dass sie in Sachen Gesundheit, Wesen und auch Welpenaufzucht nach ihrer Mutter kommt.

zu Ranis Seite

_______________________________________________

 

Cima    (Donnie van Millus)

 

Cima hatte bisher 2 Würfe mit je drei Welpen nun erwartet sie mit fast 6 Jahren  ihren dritten Wurf...
Da Cimas Mutter aus tschechischen Linien stammt, haben wir für sie eine für Grossspitzhündinnen ungewöhnlich grosse Auswahl an Deckrüden.  Mit dem J- und K-Wurf verpaaren oder verpaarten wir aber zugegeben zu unserm eigenen Vorteil, hoffen aber natürlich, dass auch andere davon profitieren können...
Für einen vierten Wurf für Cima hätte ich noch so viele Möglichkeiten, dass ich mich erst dann entscheide, wenn es soweit kommt. Und je nachdem wie oft die in Frage kommenden Rüden sonst noch gefragt sind, wird's der eine oder der andere. Auch schauen wir darauf, wenn wir schon den Luxus der Wahl haben, wie gut die Nachkommen weiter verpaarbar sind... Jedenfalls zeigt die Auswahl die wir für Cima haben, dass man mit Weitsicht und voraus denken (weiter als die nächste Generation) mit den weissen Grossen toll verpaaren könnte. Die Planung von Cima und ihren Nachkommen fing nämlich schon bei ihren Eltern an, wo ich als zukünftige Interessentin (zuerst eines zukünftigen Deckrüden, dann noch für Cima) den Deckpartner für Brandy mit auswählen konnte.
Jetzt freuen wir uns aber erstmal auf Cimas K-Wurf, der erste Wurf der im neuen Haus zur Welt kommen wird.


zu Cimas Seite

 

_______________________________________________

Lumi   (Illumina vom Alpenspitz)

Mit Lumi planen wir frühestens im 2018, eher 2019 einen Wurf  - wenn bis dahin


zusätzlich zu ihrer Pflichtausstellung mit der Mindestbewertung "sehr gut" (wurde in der Jugendklasse auch schon mit "Vorzüglich" bewertet) folgendes absolviert ist

  • ihre Gesundheitsuntersuchungen zur Zufriedenheit ausgefallen sind

  • das HD-Resultat zwischen A-C liegt

  • den Wesenstest und die Formwertbeurteilung bestanden sind

  • und vor allem: wenn sie gesund und fit genug für einen Wurf ist.

Wir freuen uns schon darauf, das alles mit Lumi anzugehen. Zumindest beim Wesenstest sind wir jetzt schon sehr zuversichtlich, denn es gibt nicht viel wovor sie sich fürchtet und auf Menschen geht sie freudig zu!

zu Lumis Seite

_________________________________________________

 


Trixy van Millus

 

Unsere erste Zuchthündin Trixy hatte vier Würfe mit insgesamt 28 Welpen. Ihre Geburten waren alle problemlos und die Welpenaufzucht mit ihr eine grosse Freude. Sie geniesst bei uns wohlverdient den Ruhestand als Zuchthündin, ist hier aber immer noch die unangefochtene Rudelführerin und nebenbei Mutter und Oma J
 

zu Trixys Seite

 

 
     
  zurück zu Welpen